Segeln

Segeln auf den Seychellen

Es waren phönizische Händler, die die Inseln der Seychellen im 9. Jahrhundert als Erste umsegelt haben, ihnen folgten Abenteurer, Piraten, Entdecker und Kaufleute. Heute sind es die modernen Segeljachten, die vor den Inseln kreuzen, ihre einzigartige Faszination haben die Seychellen aber für alle, die gerne segeln, nie verloren. Es gibt viele schöne Törns, ganz gleich ob man um die Outer oder um die Inner Islands segelt.

65 Strände, 44 Seemeilen Küste, gute Ankermöglichkeiten, viele wunderschöne Buchten – das alles wartet auf den Segler, wenn er vor der größten Seychelleninsel Mahé kreuzt. Beau Vallon, Port Launay, Anse à la Mouche oder auch Anse Royale heißen die Buchten, die das Herz jedes Seglers höher schlagen lassen. Aber auch die kleinen, etwas versteckt liegenden Buchten wie zum Beispiel Anse Major, Anse Du Rize oder Petit Anse sind immer einen Törn wert. Nur 23 Seemeilen nordöstlich der Insel Mahé liegt Praslin, die zweitgrößte Seychelleninsel. Wenn man von Mahé nach Praslin segeln will, sollte man sich jedoch Zeit lassen. Es geht vorbei an den imposanten Zwillingsinseln Cousin und Cousine und in Praslin angekommen, kann man an der 18 Meilen langen Küste vorbei segeln und die Aussicht auf die Strände genießen. Auch die Buchten von Praslin sind einen Ausflug wert. Anse a la Farine, Anse Petit Cour und auch Anse Marie Louise sind Buchten, die jeder Segler ansteuern sollte, aber auch die in der Nähe liegenden Inseln wie St. Pierre, Aride und Curieuse sind wunderschön für jeden Freizeitkapitän.

Nicht nur die Inner Islands sind ein gutes Segelrevier, auch die Outer Islands sollte man sich auf einem Segeltörn ansehen. Wer 130 Meilen von Mahé aus in südwestlicher Richtung segelt, der kommt zu den Amiranten, einer Inselgruppe der Outer Islands. Wie eine kostbare Perlenkette liegen die Koralleninseln im Indischen Ozean, und da jede Insel nur vier Segelstunden von der nächsten entfernt liegt, sollte man sich die schönsten Inseln wie Marie-Louise und Desnoeuf, Desroches, oder d’Arros und auch das St. Joseph Atoll unbedingt ansehen.

Segeln ist auf den Seychellen ganzjährig möglich. Es herrscht immer eine leichte Brise, die durchaus auch kräftiger werden kann, sobald der Nord- bzw. Südmonsun greift. Ein Segelturn zu den schönsten Inseln ist für viele der Höhepunkt einer Seychellen-Reise.

 

Video "Segeln auf den Seychellen"