Fregate

Frégate – ein exotisches Paradies für Tiere

Es war ein Vogel, der der Insel Frégate ihren Namen gegeben hat, denn als der französische Seefahrer Lazare Picault die Insel entdeckte, die heute zu den Inner Islands der Seychellen gehört, beeindruckten ihn besonders die großen Fregattvögel, die eine Flügelspannweite von bis zu zwei Metern haben können und er benannte sie nach ihnen.

Frégate ist mit knapp 2,20 km2 eine kleine Insel, die rund 55 km von der Hauptinsel Mahé entfernt liegt. Wer Frégate besuchen möchte, der muss mit einem Hubschrauber oder mit einem Kleinflugzeug von Mahé aus fliegen, denn anders ist die Insel nicht zu erreichen. Frégate ist eine Insel aus Granitsteinen und durch ihre artenreiche Flora und Fauna ein Naturparadies mitten im Indischen Ozean. Indische Mandelbäume kann man auf Frégate ebenso finden wie auch den Kaschubaum, schlanke Kokospalmen und den Sadragon Baum. Frégate hat einen sehr fruchtbaren Boden und es wachsen zudem viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten auf der Insel. Wer möchte, der kann bei einem Rundgang frische Papayas, Mangos und auch Bananen oder die süßen Passionsfrüchte essen.

Frégate ist in privatem Besitz und nur wenigen Touristen zugänglich. Wer möchte, der kann in einer Öko Lodge wohnen, einen erholsamen Bade- und Strandurlaub machen oder die Tiere der Insel beobachten. Wenn man aber am Strand entlang geht, zum Beispiel am Strand von Grand Anse an der westlichen Küste von Frégate, dann sollte man sehr vorsichtig gegen, denn dort vergraben Schildkröten gerne ihre Eier. Zu den Schildkrötenarten, die auf der kleinen Seychelleninsel heimisch sind, gehören die Hawksbill Turtle, die Green Turtle mit ihrem auffallend grünen Panzer und auch die sehr selten gewordene Aldabra Schildkröte, die zu den größten ihrer Art gehört. Ein weiterer Bewohner der Insel, der ebenfalls sehr lange vom Aussterben bedroht war, ist der Seychellendajal oder auch Magpie Robin genannt, den es nur noch auf einigen wenigen Inseln der Seychellen gibt, unter anderem auch auf Frégate.

Alle, die schon immer einen Schatz finden wollten, können auf Frégate auf die Suche gehen, denn es heißt, dass auf der Insel noch irgendwo ein kostbarer Piratenschatz aus dem 17. Jahrhundert liegt.