Urlaub auf Curieuse

Über Curieuse

Auf Curieuse ist alles ein wenig anders. So bekam die Seychelleninsel ihren Namen nicht von ihrem Entdecker, sondern von einem Schiff der French East India Company, das sich im Jahre 1768 auf dem Weg zu den Malediven verirrt hatte und stattdessen auf die Seychellen segelte. Aber das ist nicht die einzige Besonderheit, die Curieuse zu bieten hat.

Von Praslin aus liegt Curiseuse rund einen Kilometer entfernt und es sind nur zwölf Menschen, die dauerhaft auf der Insel leben. Die Insel, die früher den Namen Île Rouge, die rote Insel trug, ist einer der wenigen Orte auf den Seychellen, an denen die berühmte Kokospalme Coco de Mer noch in der freien Natur wächst. Außerdem kann man auf Curiseuse dichte Mangrovenwälder und auch die Seychellen Riesenschildkröten finden, die in einer Zuchtstation leben. Auch die selten gewordenen Karettschildkröten gibt es noch auf der kleinen Insel, denn die Schildkröten legen dort ihre Eier ab.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist aber die ehemalige Lepra Kolonie. Zwischen 1833 und 1965 wurden auf Curiseuse die Kranken behandelt und fanden nicht selten hier auch ein Zuhause, denn Lepra war die Krankheit der Aussätzigen, die aus ihren ursprünglichen Heimatdörfern vertrieben wurden. Das ehemalige Haus des Inselarztes, der die Kranken betreute, ist restauriert worden und kann besichtigt werden. Im Haus befindet sich auch ein kleines Museum über die Geschichte der Lepra Kolonie auf Curiseuse. Die Häuser, in denen die Kranken gewohnt haben, sind aber alle zerfallen.

Curiseuse ist eine Insel, die sich ihren ursprünglichen Charme bewahrt hat und das macht sie so sehenswert.

Curieuse ist eine sehr kleine Insel, direkt vor Praslin gelegen. Hier finden sie über 150 freilebende Riesenschildkröten, die bis zu 300 Jahre alt werden können.

Impressionen Curieuse