Urlaub auf North Island

Über North Island

Es gelingt sehr selten, ein Ferien Resort in einem Naturschutzgebiet so zu integrieren, dass sich das Resort perfekt in die Natur einfügt und nicht störend wirkt oder der Umwelt schadet. Gelungen ist das auf North Island, einer Insel der Seychellen inmitten des Indischen Ozeans.

North Island wird auch gerne die Arche Noah des Inselstaats genannt, denn auf dieser Granitinsel konnte sich die Flora und Fauna ungestört von den Menschen entwickeln. North Island liegt ca. fünf Kilometer von der Insel Silhouette entfernt und ist bis heute ein Naturparadies, zum Beispiel auch für viele Schildkrötenarten geblieben. Die nur rund zwei Quadratkilometer große Insel gehört zu den Inner Islands der Seychellen und kann entweder alleine, aber auch mit einem ortskundigen Guide erkundet werden. North Island war die erste Insel der Seychellen, die von einem Europäer besucht wurde und das war im Jahre 1609. Alexander Sharpeigh, der an Bord eines Schiffes der British East India Company unterwegs war, berichtete bei seiner Rückkehr von einer großen Kolonie Schildkröten und beschrieb die Insel als ein Naturparadies. Von 1826 bis in die Mitte der 1970er Jahre war North Island in Privatbesitz und gehörte einer Familie aus Réunion, die dort unter anderem Gemüse angepflanzt hat. Als North Island wieder zu den Seychellen kam, überließ man die Insel der Natur.

Heute ist North Island wieder in seinem Urzustand, aber auch ein Ferien Resort. Weltbekannt wurde die kleine verträumte Insel, als Prinz William von England und seine frisch angetraute Frau Kate dort 2011 ihre Flitterwochen verbrachten.

North Island – die Arche Noah der Seychellen

Weiterführende Quellen :

Opens internal link in current windowNorth Island Lodge